Dresden - St. Petersburg

Offizielle Partnerschaft seit 1961

Ansprechpartner in Dresden

Landeshauptstadt Dresden
Europäische und Internationale Angelegenheiten
Frau Ina Pfeifer (Abteilungsleiterin)
Dr.-Külz-Ring 19
01067 Dresden
Telefon: 0351 4882341
E-Mail: ipfeifer(at)dresden.de
Webseite: www.dresden.de

Ansprechpartner in St. Petersburg

Committee for External Relations of St. Petersburg
Department for external economic cooperation
Frau Anastasia Mukha
Telefon: 007 812 5766319
E-Mail: muha(at)kvs.gov.spb.ru
Webseite: www.gov.spb.ru

 

Projekte und Aktivitäten


Die Projekte der Partnerschaft aus dem Themenjahr 2017/18 finden Sie hier.


Für die Berichte der einzelnen Projekte klicken Sie bitte hier:

Dresden beim Wirtschaftsforum in St. Petersburg

Reise des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich nach St. Petersburg

Städtediplomatie durch Städtepartnerschaften

Weitere Zusammenarbeit zwischen Dresden und St. Petersburg besiegelt

Bericht: 3. Jugendforums der deutsch-russischen Städtepartnerschaften


Die Projekte der Partnerschaft aus dem Jahr 2019:

  • Herr Stephan Hoffmann vom Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025 nimmt an den Gedenkfeierlichkeiten zum 75. Jahrestag des Endes der Leningrader Blockade vom 25. bis 28. Januar 2019 in St. Petersburg teil.
     
  • Eine Delegation aus Dresdens Partnerstadt St. Petersburg unter Leitung des Stellvertretenden Vorsitzenden des Komitees für Außenbeziehungen Arbi Abusaidowitsch Abubakarow ist vom 31. Januar bis 2. Februar 2019 zu Gast in der sächsischen Landeshauptstadt, um über Kooperationen entsprechend der Road Map für die Zusammenarbeit zwischen beiden Städten zu diskutieren und in Vorbereitung des 1. Dresdner Opernballs in St. Petersburg am SemperOpernball teilzunehmen.
     
  • Das Jugend-Volksinstrumentenorchester der Swiridow-Kunstschule St. Petersburg gibt im Rahmen einer Deutschland- und Frankreich-Tournee am 22. März 2019 ein Konzert in der Dresdner Dreikönigskirche.
     
  • Mit Fachvorträgen beteiligen sich Herr Dr. Christian Korndörfer und Herr Tom Umbreit, Geschäftsführer des Umweltzentrums Dresden, am XIX. Internationalen Forum „Ökologie der Großstadt“ vom 20. bis 22. März 2019 in St. Petersburg.
     
  • Vom 3. bis 6. April 2019 halten sich die Intendantin des tjg.theater junge generation Felicitas Loewe und Stephan Hoffmann vom Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025 zum Erfahrungsaustausch in St. Petersburg auf und nehmen gleichzeitig an der Deutschen Woche 2019 teil.
     
  • Zu den Tagen der russischen Sprache und St. Petersburger Kultur, die das Lehrzentrum für Sprachen und Kulturen der TU Dresden vom 24. bis 28. April 2019 organisiert, sind auch zwei Lehrkräfte des Lehrstuhls für russische Sprache der Polytechnischen Universität „Peter der Große“ aus St. Petersburg eingeladen.
     
  • Im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele findet am 5. Juni 2019 im Kulturpalast ein Konzert des Orchesters des Mariinskij-Theaters unter Leitung von Valery Gergiev statt.
     
  • Parallel zur XV. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz in Düren findet das 3. Jugendforum der Deutsch-Russischen Städtepartnerschaften „Stadt in Bewegung: Dein Projekt zählt!“ vom 21. bis 28. Juni 2019 in Düren statt, bei dem sich zwei gemischte Teams aus Dresden und St. Petersburg mit den Themen Umweltschutz und Müllvermeidung bzw. Erinnerungskultur auseinandersetzen.
     
  • Vom 11. bis 14. Juli 2019 nimmt Herr Thomas Dumke als Repräsentant der CYNETART zur Vorbereitung der CYNETART Biennale 2020 am internationalen Fachforum GAMMA_PRO international forum on art and technology in St. Petersburg teil.
     
  • Am 13. Juli 2019 gibt das Orchester „Silberne Saiten“ von der Petersburger Swiridow Kunstschule ein Konzert in der Dresdner Annenkirche.
     
  • Im Rahmen einer Konzertreise nach Russland gibt das Junge Ensemble Dresden e. V. gemeinsam mit dem Jugendkammerchor St. Petersburg in der Zeit vom 20. bis 24. Juli 2019 zwei gemeinsame Konzerte in der russischen Partnerstadt.
     
  • Am Rowing Cup Dresden, der im Rahmen des Stadtfestes vom 16. bis 18. August 2019 stattfindet, beteiligen sich auch diesmal wieder zwei Mannschaften aus St. Petersburg.
     
  • Ebenfalls im Rahmen des Stadtfestes tritt die Kinder-Tanzgruppe des Hauses der Jugend St. Petersburg am 17. August 2019 auf der Festbühne auf dem Dresdner Altmarkt auf.
     
  • Vom 29. August bis 3. September 2019 reist eine Delegation unter Leitung von Oberbürgermeister Dirk Hilbert nach St. Petersburg um Erfahrungen zwischen Universitäten, Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen auszutauschen und über die weitere Zusammenarbeit zu beraten. Außerdem nimmt die Delegation am 1. Dresdner Opernball in St. Petersburg teil.
     
  • Der langjährige Schüleraustausch zwischen Hans-Erlwein-Gymnasium Dresden und 1. Klassischen Gymnasium St. Petersburg wird vom 12. bis 21. September 2019 mit einem Besuch in St. Petersburg und im Oktober 2019 mit einem Gegenbesuch in Dresden fortgesetzt.
     
  • Im Rahmen des internationalen Kulturprojekts „Russian Seasons“ - initiiert von der Regierung und vom Kulturministerium der Russischen Föderation – halten sich vom 7. bis 11. Oktober 2019 Studierende und Lehrkräfte der Vaganova Academy St. Petersburg an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden zu einem Austausch auf.
     
  • Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „Transformation zu einem zukunftsfähigen Stadtverkehr in Dresden und St. Petersburg“ (TransVer-DD-SPB) veranstaltet seinen zweiten Workshop am 28. und 29. Oktober 2019 im Rahmen des jährlichen Strategie-Forums in St. Petersburg.
     
  • 18 Jugendliche vom St. Petersburger Gymnasium 107 besuchen vom 28. Oktober bis 3. November 2019 Dresden und Umgebung und treffen mit Jugendlichen des Vereins „Kolibri“ zusammen. In selbst gedrehten Filmen und Videos zeigen die Jugendlichen ihre jeweiligen Lieblingsorte in der Heimatstadt und kommen darüber ins Gespräch.
     
  • Am VIII. Internationalen Kulturforum vom 14. bis 16. November 2019 in St. Petersburg nimmt die Leiterin der Abteilung Kultur und Kommunikation im Amt für Kultur und Denkmalschutz Juliane Moschell teil.
     
  • Außerdem reisen der Rektor der Hochschule für Bildende Künste Dresden Matthias Flügge, Herr Prof. Ivo Mohrmann und Frau Dr. Dalbajewa (Albertinum) sowie ein Restaurator nach St. Petersburg.
     
  • In St. Petersburg wird im November 2019 eine Ausstellung von ca. 25 Werken von Studierenden der Hochschule für Bildende Künste - Studentenarbeiten aus der DDR-Zeit und von heute – präsentiert. Dazu reisen sechs Studierende, zwei Restauratoren und vier bildende Künstlern für zehn Tage in die Partnerstadt. Im Gegenzug kommen sechs junge Künstler und Restauratoren der Kunstakademie St. Petersburg für zehn Tage zu Gast an die HfBK.
     
  • Vom 28. November bis 1. Dezember hält sich die Historikerin und Restauratorin Daria Soboleva vom Museum der Kindheit in St. Petersburg zur Eröffnung der Weihnachtsausstellung im Stadtmuseum in Dresden auf und präsentiert in diesem Rahmen die Ausstellung „Konferenz der Plastiktiere. Sowjetisches Spielzeugdesign trifft Klassiker der DDR“.