Land Niedersachsen - Gebiet Perm, Gebiet Tjumen

Partnerschaft seit 1991 bzw 1992

Das Land Niedersachsen knüpfte 1990 erste Kontakte zur damaligen Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik (RSFSR), einer Teilrepublik der UdSSR. Diese mündeten am 2. Februar 1991 in einer "Gemeinsamen Erklärung" über die Aufnahme von partnerschaftlichen Beziehungen. Nach der Auflösung der UdSSR im Dezember 1991 bekam die RSFSR, das heutige Russland, den Status eines souveränen Staates. Seitdem arbeitet Niedersachsen mit den Gebieten Perm und Tjumen in der Russischen Föderation zusammen.

Zusammenarbeit mit Perm:
Das Lande Niedersachsen kooperiert mit der Region Perm insbesondere im Umweltschutz, in der Wirtschaft und Landwirtschaft, in der Wissenschaft und Technik, im Kultursektor und Gesundheitswesen sowie in der Aus- und Weiterbildung des Verwaltungspersonals. Außeredm fördet Niedersachsen Projekte in den Bereichen Brand- und Katastrophenschutz, Sport, Justiz, Umweltschutz und Germanistik.

Zusammenarbeit mit Tjumen:
Basis der Zusammenarbeit zwischen Niedersachsen und Tjumen sind die Gemeinsamen Erklärungen vom 21. Mai 1992 und vom 2. Oktober 1998. Vom Land Niedersachsen geförderte Projekte im Jahr 2011 stammen aus den Bereichen Korruptionsbekämpfung, Weiterbildung von Sozialexperten, Energie und Germanistik.

Für die Umsetzung der Programme mit den Partnerregionen sind die Fachministerien zuständig. Sie wickeln die Projekte mithilfe verschiedener Organisationen ab, darunter die Deutsche Management Akademie Niedersachsen (DMAN) in Celle, der LandesSportBund (LSB) oder die Akademie für Ost-West-Kooperation (ZOWK) in Lüneburg. Projekte, die aus Landesmitteln gefördert wurden, sind beispielsweise Landeskundeseminare für angehende russische Deutschlehrerinnen und -lehrer, Fortbildungen für Landwirte, Schüler- und Jugendaustausch, Beratung beim Aufbau von Genossenschaften, Unterstützung bei der Präsentation auf Messen, Studentenaustausch oder die Verbesserung der Ausrüstung von Krankenhäusern.

Der Niedersächsische Landtag unterhält partnerschaftlichen Beziehungen mit der Gesetzgebenden Versammlung des Permskij Kraj (seit 1995) und der Gebietsduma der Region Tjumen (seit 1997).

Auch auf kommunaler Ebene gibt es zahlreiche gute Kontakte zwischen Niedersachsen und Russland. Hierzu zählen u.a. die Städtepartnerschaften Hannover - Ivanovo (seit 1990), Osnabrück - Twer (seit 1991), Wolfsburg - Togliatti (seit 1991) oder Celle - Tjumen (seit 1994).

 

Die Vertretung des Landes Niedersachsen in Russland:
Anna Urumyan
Leiterin der Vertretung des Landes Niedersachsen
Adresse: 119017 Moskau
1.Kasachy Per. 7
Tel: +7 (495) 730 40 43
Fax: +7 (495) 730 40 44
E-Mail: anna.urumyan(at)niedersachsen.ru

 

www.niedersachsen.de/politik_staat/europa_internationales/internationale_beziehungen/zusammenarbeit_mit_russland/19596.html
www.dwih.ru/de/members/predstavitelstvo-zemli-nizhnyaya-saksoniya/