Kinostart des Films "ДЫЛДА" (zu dt. BOHNENSTANGE) am 22. Oktober

|   News / Aktuelles

BOHNENSTANGE ist der zweite Film des erst 29-jährigen Ausnahmetalents Kantemir Balagov und bereits in so jungen Jahren lässt der Film ein ungemeines kreatives Talent spüren, welches letztes Jahr bei dem Filmfestspielen in Cannes/Un Certain Regard auch gleich mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet wurde! 

BOHNENSTANGE war die russische Oscar Einreichung als bester fremdsprachiger Film. 

Inhalt:
Leningrad 1945: Die faschischtische Belagerung ist vorüber, doch der tägliche Überlebenskampf geht weiter. Iya, eine hagere und hochgewachsene junge Frau, hat den kleinen Sohn ihrer Freundin Masha durch den Krieg gebracht. Doch Iya leidet unter Schockstarren und bei einem Unfall geschieht ein tragisches Unglück. Als Masha in die zerstörte Stadt zurückkehrt und vom Tod ihres Sohnes erfährt verlangt sie von Iya, dass sie ihre Schuld begleicht...
Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Film des Regie-Wunderkinds erzählt eindrücklich von den Schrecken des Krieges aus weiblicher Perspektive - inspiriert durch das Buch „Der Krieg hat kein weibliches Gesicht“ der belarussischen Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexjiewitsch. Produzent des Films ist Alexander Rodnyansky.

Trailer:

www.youtube.com/watch

Presse:

Sie müssen sich oft daran erinnern, zu atmen!
So wird BOHNENSTANGE, der langsame, wilde und außergewöhnliche zweite Film des 27-jährigen russischen Talents Kantemir Balagov, Sie fühlen lassen. 
 - Variety

Das bildgewaltige Werk gehört zu den eindrucksvollsten Erlebnissen des Kinojahres. - Tagesspiegel

BOHNENSTANGE ist nicht nur eines der ersten wesentlichen Filmwerke des Jahres 2019, sondern gehört auch zu den umfangreichsten Charakterstudien in jüngster Zeit. - Roger Ebert 

BOHNENSTANGE startet am 22. Oktober u.a in folgenden Städten:

Berlin 
Bochum
Bonn
Dortmund
Dresden
Düsseldorf
Essen
Frankfurt
Freiburg
Hamburg
Heidelberg
Kiel
Leipzig
Mainz
München
Nürnberg
Potsdam
Reutlingen
Saarbrücken

(weitere Städte werden in den Wochen darauf folgen!)

Wir empfehlen den Kinowecker von www.kino-zeit.de, um entsprechende Vorstellungen nicht zu verpassen: https://www.kino-zeit.de/alert/46389


© Text und Bilder: Jakob Kijas

alle News