Städtepartnerschaft gründen

Die Kommunalarbeit und vor allem die Schaffung einer Basis für erfolgversprechende Städtepartnerschaften war schon immer eine wichtige Säule der Vereinsarbeit des Deutsch-Russischen Forums e.V.. Vor 15 Jahren wurde ein weiterer Meilenstein gelegt für die heute noch sehr beeindruckende Veranstaltungsreihe. Vom 8. bis 12. Juni 2005 fand in Jekaterinburg im Ural die VIII. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz mit dem Titel „Innovative Möglichkeiten der regionalen Zusammenarbeit“ statt. Damals flog eine übersichtliche Zahl Vertreterinnen und Vertreter deutscher Partnerstädte an die eurasische Grenze. Doch die Atmosphäre vor Ort war nicht weniger herzlich. Das durchaus bemerkenswerte Ergebnispapier liest sich heute wie ein Manifest zur Etablierung dringend benötigter zivilgesellschaftlicher Kontakte in Form von Städtepartnerschaften zwischen Deutschland und Russland.


Wie können Kommunen Städtepartnerschaften gründen oder bestehende Städtepartnerschaften ausbauen? Wo lauern Probleme und wie kann man Städtepartnerschaften finanzieren? Die Broschüre "Städtepartnerschaften entwickeln, leben, ausbauen, finanzieren" gibt auf diese Fragen Antworten. Herausgeber ist der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Franz-Josef Lersch-Mense.