XV. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz

Eröffnung der XV. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz

 Am 25.06. fand die Eröffnungsveranstaltung der XV. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz im Aachener Krönungssaal mit einer Festrede von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet statt.  » weiterlesen

Ankündigung: XV. Deutsch-Russiche Städtepartnerkonferenz in Düren

Vom 25. bis 28. Juni 2019 findet im Kreis Düren die XV. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz statt. Sie richtet sich an Vertreter von Städten und Gemeinden, zivilgesellschaftlichen Organisationen, Politik und Wirtschaft aus Deutschland und Russland. Die Veranstaltung bietet im Rahmen von Plenar- und Arbeitsgruppensitzungen und einem reichhaltigen Kulturprogramm Gelegenheit zum Austausch. Die Eröffnung findet am 25. Juni 2019 im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. » weiterlesen

Willkommen zur XV. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz im Kreis Düren

Nun dauert es nur noch wenige Wochen, bis der Kreis Düren vom 25. bis 28. Juni knapp 700 Gäste aus Russland und Deutschland empfangen darf. Die XV. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz wird ein Treffen verschiedener Kulturen, Generationen und Standpunkte – und genau das macht die Veranstaltung für mich so wertvoll und bereichernd.

Was ist heute der besondere Wert von kommunalen Partnerschaften? In meinen Augen sind es in erster Linie der Austausch und die Gespräche, auch wenn das vordergründig banal klingen mag. Das ist es aber nicht. Wer miteinander spricht und sich füreinander interessiert, lernt sich besser kennen und entwickelt in der Regel Verständnis und Toleranz für- und untereinander.  » weiterlesen

1. Arbeitsgruppe: „Energieeffiziente und nachhaltige Stadtentwicklung“

Schon heute leben mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten, bis zum Jahr 2050 sollen es schon sieben von zehn sein. Städten und Gemeinden kommt daher eine entscheidende Rolle bei Energieeinsparung und Klimaschutz zu. Städte und Kommunen stehen bei Energie und Klimaschutz vor komplexen Herausforderungen. Wie gehen Städte mit den Herausforderungen um? Welche Entwicklungsstrategien und Instrumente haben sich bewährt und an welchen Stellen brauchen Kommunen Unterstützung? Sind die Rahmenbedingungen für Energieeinsparung und Klimaschutz ausgereift? Welche Instrumente können Kommunen auf dem Weg zur nachhaltigen energieeffizienten Energieversorgung unterstützen? » weiterlesen

2. Arbeitsgruppe: „Digitale Stadt“

Einführung: Städte unterliegen der Innovation interner und externer Operationen. Zudem gelten die Richtlinien des Datenschutzes. Städte müssen bürgernahe Dienstleistungen effizienter erbringen und die kommunale Wirtschaft weiterentwickeln. Dabei dürfen die Persönlichkeitsrechte der Bürger nicht eingeschränkt und gefährdet werden. Mittels einer einfachen Verwaltung verbessern sich interne administrative Abläufe, Ämter und Behörden interagieren einfacher mit ihren Bürgern. Dadurch entwickeln sich neue lebenswerte Gemeinschaften. » weiterlesen

3. Arbeitsgruppe: "Strategien für eine nachhaltige Entwicklung"

Die 3. Arbeitsgruppe findet am 26. Juni 2019 und wird vom Deutsch-Russischen Forum durchgeführt. Themen wie " Lebens- und Arbeitsräume Kommune und Region " und "Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement als Bausteine für erfolgreiche Entwicklungsstrategien von Kommunen und Regionen" werden diskutiert.  » weiterlesen

4. Arbeitsgruppe: „Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Sprache“

Mit Blick auf das derzeitige deutsch-russische Jahr des Wissenschaftsaustausches wird sich die Arbeitsgruppe 4 neben der Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur und Sprachförderung auch der Frage des Wissenschaftsaustausches zwischen Deutschland und Russland widmen. Die Arbeitsgruppe wird gemeinsam koordiniert vom Bundesverband Deutscher West-Ost-Gesellschaften (Berlin) und der Gesellschaft Russland – Deutschland (Moskau). Die Schwerpunkte in den Impulsreferaten werden insbesondere auf der Kooperation im Hochschulbereich und im Kulturaustausch sowie auf der Situation der Sprache im jeweiligen Partnerland liegen. Versucht wird, durch die Darstellung herausragender Aktivitäten in bestehenden Städtepartnerschaften Anregungen für die lebendige Ausgestaltung von Städtepartnerschaften zu geben.  » weiterlesen

5. Arbeitsgruppe: „Leben in Würde für Menschen im Alter und mit (geistigen) Behinderungen“

Die 5.Arbeitsgruppe findet am 26.Juli 2019 statt.
Sie wird vom Bundesverband der Ost-West-Gesellschaften e.V. und NGO "Gleiche Möglichkeiten" Pskow/RF durchgeführt.


Themen wie: "Das Leben in Würde als erwachsener Mensch" und "Leben in Würde in der inklusiven Kommune - Belebendes Element und Herausforderung in deutsch-russischen Städtepartnerschaften" werden diskutiert  » weiterlesen

6. Arbeitsgruppe: „Zivilgesellschaft gestaltet Städtepartnerschaften“

Die 6. Arbeitsgruppe zum Thema "Zivilgesellschaft gestaltet Städtepartnerschaften Wege der Verständigung – Wege zum Frieden" findet am 26. Juli 2019 statt.
Sie wird von der Stiftung Ost-Westliche Begegnungen organisiert.

Die Arbeitsgruppe knüpft an den 2015 in Karlsruhe mit „Städtepartnerschaften und deutsch-russische Versöhnung nach 1945“ begonnenen, 2017 in Krasnodar mit „Erinnern im Dialog – um der Zukunft willen“ und 2018 in Berlin zum Thema „Erinnern - gemeinsam um des Friedens willen“ fortgeführten Dialog zwischen deutschen und russischen Partnerstädten an. Sie will die Linie der Erinnerung aus Vergangenheit ins Heute ziehen. Welchen Brücken nach Russland bzw. Deutschland bauen Menschen zwischen ihren Partnerstädten und welches sind die Mechanismen für das Vertrauen, das zwischen ihnen herrscht? Wie können insbesondere in schwierigen Zeiten die vielen Aktivitäten fester freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Städten - Wunsch Tausender Menschen - als Auftrag auch an die Politik mehr öffentliche Anerkennung finden?   » weiterlesen

7. Arbeitsgruppe: „Gesundheit: „Medizinisch-wissenschaftliche und humanitäre Zusammenarbeit in Partnerstädten“

Die Koordination der Arbeitsgruppe übernimmt der Bundesverband Deutscher Ost-West-Gesellschaften und West-Ost-Gesellschaft in Baden Württemberg e.V.
Die Arbeitsgruppe findet am 26.06. in der Kreisverwaltung Düren statt. » weiterlesen