Deutsch-Russische Kommunalkonferenz am 10. September 2020 in Greifswald

|   News / Aktuelles

Als Zwischenveranstaltung der 2019 in Düren stattgefundenen XV. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz und der 2021 in Kaluga stattfindenden XVI. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz veranstaltet das Deutsch-Russische Forum e.V. in Kooperation mit der Internationalen Assoziation der Partnerstädte und der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern am 10. September in Greifswald eine Deutsch-Russische Kommunalkonferenz. Die Veranstaltung ist dem Gedenken an 75 Jahre Kriegsende gewidmet und richtet sich an deutsche und russische Vertreter aus Städten und Gemeinden, Multiplikatoren aus den Administrationen, der Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Das Deutsch-Russische Forum plant gemeinsam mit seinen Partnern und auf Initiative von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig die Durchführung eines Deutsch-Russischen Kommunaltreffens in Greifswald. 150 - 200 Bürgermeister, Vertreter der Kommunen und Regionen, der zahlreichen Initiativen sowie von Wirtschaft und Wissenschaft sollen zusammen kommen, um themenbezogen sowohl in Arbeitsgruppen als auch im Plenum über den unmittelbaren Lebensraum betreffende aktuelle Fragestellungen, wie Umwelt, Bildung, Gesundheit, Soziales, Versorgung u. a. zu diskutieren. Bestehende Kooperationsprojekte sollen weitergeführt und neue Projektvorhaben initiiert werden. Um relevante Kommunalvertreter zu gewinnen soll darüber hinaus ein Tagesprogramm in Berlin mit politischen Terminen 1-2 Fachbesuchen vorgeschaltet werden. Nicht zuletzt soll im Gedenkjahr 2020 ein Programmpunkt dem Gedenken an das Ende des 2. Weltkrieges und der Friedensarbeit zwischen Deutschland und Russland gewidmet sein.

alle News
© flickr, Uni Greifswald