Europäische Business Schule für Stundenten aus Krasnodar – ermöglicht durch die Freundschaftsgesellschaft Karlsruhe-Krasnodar e.V.

Seit 25 Jahren pflegt die Freundschaftsgesellschaft Karlsruhe-Krasnodar e.V. vielfältige Kooperationen auf zahlreichen Gebieten. So veranstalten sie regelmäßig „Russische Filmtage“, Bürgerreisen, helfen Krasnodarer Besuchern bei Messen und Ausstellungen, ermöglichen und unterstützen den Austausch von Köchen und Bäckern sowie deren Auszubildenden, organisieren Hospitationen von Ärzten und Pflegepersonal in Karlsruhe und Krasnodar, Ausstellungen von Malern und Musiker sowie den  Austausch von Sportlern.ermöglichen.

Eine herausragende Stellung unter all den Aktivitäten unseres Vereins nimmt seit vielen Jahren der intensiv und erfolgreich gepflegte Arbeitsbereich Bildung, Schulen und Universitäten und die Ausbildung und berufliche Qualifizierung von Schülern, Auszubildenden, Studenten und Absolventen ein.

Gerade im Hinblick auf die mangelnde Versorgung der Gymnasien mit maximal zwei Wochenstunden in der Sprache Deutsch sind wir in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Romanistik und Germanistik der Staatlichen Kuban-Universität in Krasnodar sehr erfolgreich.

Der Rückgang der Zahl der Studienanfänger im Fach Deutsch konnte durch die Gründung der Europäischen Business Schule gestoppt und von 12 Neu-Immatrikulationen im Jahr 2009 auf mittlerweile 60 an der deutschen Sprache interessierten Schülern und Studenten gesteigert werden. An der Gründung der EBS war unser Verein federführend beteiligt und ist dies bis heute.

Dieses Projekt läuft nun seit 12 Jahren und wendet sich an Germanistikstudenten, an Studenten für das Lehramt der Vorschulpädagogik, an Schüler der Krasnodarer Gymnasien ab Klasse 5, an Studenten anderer Fakultäten und Hochschulen und an Erwachsene.

Die Möglichkeit, im 4. Studienhalbjahr im Rahmen des Programms der EBS einen 4-wöchigen Kurs im kaufmännischen Grundwissen zu besuchen und im darauf folgenden Jahr ein 3-monatiges Praktikum in Betrieben in Deutschland oder eine 6-wöchige Hospitation in Kindertagesstätten (ein Angebot der EBS für künftige ErzieherInnen) absolvieren zu können, ist für russische Studenten ein enormer Ansporn und eine große Motivation, die deutsche Sprache noch intensiver zu erlernen.

 

 

Alle Absolventen dieser Programme sind gern gesehene Mitarbeiter an den recht zahlreichen deutschen Betrieben in Krasnodar, in Moskau und anderen russischen Städten – ebenso in Deutschland!

Es ist ein Projekt, mit dem nicht nur einer großen Anzahl junger Menschen Deutschland näher gebracht wird, sondern auch nachhaltig die Basis für Toleranz, Eigeninitiative und Selbständigkeit gelegt wird.

Ansprechpartner:

Manfred Czychi

Freundschaftsgesellschaft Karlsruhe-Krasnodar e. V., Vorsitzender

www.krasnodar-karlsruhe.de