Langjährige Schulpartnerschaft zwischen der Oskar-von-Miller-Realschule Rothenburg ob der Tauber und der Mittelschule I in Susdal

Die Oskar-von-Miller-Realschule Rothenburg ob der Tauber feiert zusammen mit der Mittelschule I in Susdal, Oblast Vladimir Jubiläum.

Die Städtepartnerschaft zwischen Rothenburg ob der Tauber und Susdal feiert in diesem Jahr sein 30jähriges Bestehen. Die Oskar-von-Miller-Realschule pflegt seit 26 Jahren die Schulpartnerschaft mit der Mittelschule I und ist somit ein lebendiger Beleg für die blühende und intensive Freundschaft dieser beider Städte.

Am diesjährigen Schüleraustausch nahmen elf Schülerinnen und Schüler der 7. Bis 9. Jahrgangsstufe teil und sie wurden von den Lehrkräften, Studienrätin Anika Eisenberg und Studienrat Marcus Pfalzer, begleitet. Während des 10tägigen Aufenthaltes in Susdal wurde an einem Projekt gearbeitet. Diesmal war die deutsch-russische Schülergruppe auf den Spuren des russischen Nationalhelden Dimitri Poscharski unterwegs. Im 17. Jahrhundert verhalf er Russland, nachdem Ivan der Schreckliche keine Erben hinterließ, wieder zur nationalen Einheit. Er liegt in Susdal begraben und ein Mausoleum erinnert an seine ruhmreiche Zeit. In Kleingruppen setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit der geschichtsträchtigen Figur auseinander und konnten auf diese Weise historische Zusammenhänge erschließen. Daneben wurden Exkursionen in Museen oder Baudenkmäler unternommen, die vor allem diese Epoche veranschaulichten. An einem deutsch-russischen Freundschaftsabend wurden die Ergebnisse des Projektes der Öffentlichkeit präsentiert.

Neben dem offiziellen Programm des Schüleraustausches verbrachten die Schüler die meiste Zeit in den Gastfamilien. Dabei zeigt sich, dass währenddessen vor allem die persönlichen Beziehungen aufgebaut oder ausgebaut werden. Gerade diese Erlebnisse sind ein Garant für den positiven und nachhaltigen Verlauf des Schüleraustausches sowie ein bedeutsamer Beitrag zur Völkerverständigung.

Seit 1992 ist der Schüleraustausch mit der Mittelschule I in Susdal eine einzigartige Chance, eine andere Kultur und Menschen aus einem fremden Land kennenzulernen. Mit Stolz blicken wir auf die langjährige Schulpartnerschaft und freuen uns über die zahlreichen Beziehungen, die dadurch zwischen den jungen Menschen entstanden sind. Nicht zuletzt mit Hilfe der sozialen Medien im Internet werden diese Kontakte gepflegt und so kommt es auch nach der Schulzeit immer wieder zu persönlichen Begegnungen.

Neue Wege gehen, Unbekanntes entdecken und Freundschaften schließen. Ein neugieriger Mensch wird diesen Möglichkeiten offen gegenüber stehen. Schule will diese Offenheit fördern, dies ist neben dem konventionellen Fächerkanon ein wichtiges Anliegen.

Für die finanzielle Unterstützung dieses Anliegen bedanken wir uns besonders beim Städtepartnerschaftsverein Rothenburg e. V., der Stadt Rothenburg, der deutsch-russischen Stiftung für Jugendaustausch und dem Bayerischen Jugendring.

 

Ansprechpartner:

 

Erwin Bauer                        

Tel.       09861 - 7940

Fax.      09861 – 6603

Handy  0171 - 5718494

Mail. ErwinBauer(at)t-online.de