„Zwei Theater – Zwei Ensemble – Zwei Sprachen – Eine Vorstellung“

Besiegelte Partnerschaft: Theater Tilsit zu Besuch in Kiel bei den Komödianten

Bereits seit dem Jahr 2011 pflegen das Theater Die Komödianten und das Tilsit-Theater aus Kiels Partnerstadt Sovetsk eine Partnerschaft miteinander. Durch die Unterstützung der Landeshauptstadt Kiel und dem Ministerium für Bildung und Kultur fanden schon mehrere Kulturaustausche zwischen den beiden Ensembles statt. 2017 unterzeichneten sie eine Kooperationsvereinbarung, mit dem Ziel, den Kulturaustausch zu verstärken und eine dauerhafte künstlerische Zusammenarbeit zu erreichen. Dieser Kulturaustausch, unter dem Motto „Zwei Theater – Zwei Ensemble – Zwei Sprachen – Eine Vorstellung“, soll eine gemeinsame Vorstellung in deutscher und russischer Sprache zeigen. Dabei offenbarte sich, dass in der Kunst kein Platz für Sprachbarrieren und andere Grenzen zwischen den Menschen ist.

„Wie spielen miteinander, ohne unsere Sprachen zu verstehen – und verstehen uns trotzdem.“, erzählte Schauspielerin der Komödianten,  Sina Schulz.

Die Vorstellung sollte u.a. auch dazu dienen, dem Publikum die russische Seele nahezubringen. So kreierten der Regisseur Christoph Munk zusammen mit seinem Kollegen aus Sovetsk, Artjom Terjochin, aus Liedern von Rio Reisen bis Zarah Leander, Gedichten von Alexander Block und Passagen aus Alexander Puschkins Eugen Onegin ein erstaunliches Schauspiel. Die Bluewater Jazzband aus Kiel sorgte die Begleitmusik.

Viele russische Gäste reisten nach Kiel, um sich am Abend des 21.02.2018 die Vorstellung anzusehen. Etwa 200 Gäste saßen an diesem Abend im Saal. Sie wurden zunächst vom Stadtpräsidenten begrüßt. Auch der russische Vizekonsul Roman Novikov sprach ein paar Begrüßungsworte:

„Es ist unmöglich die Bedeutung dieser Initiative zu überschätzen, denn die kulturellen Bindungen zwischen unseren Ländern haben jahrhundertealte Tradition. Die vielversprechende Partnerschaft zwischen Kiel und Sovetsk ist ein sehr gutes Beispiel um zu zeigen, wie der kulturelle Austausch Menschen und Länder verbinden kann. Gemeinsame Veranstaltungen, zahlreiche Gastauftritte russischer Theater in Deutschland und deutscher in Russland, ermöglichen unseren Gesellschaften die Kultur des anderen besser kennenzulernen und ein objektives Bild von den jeweiligen Ländern zu erhalten. Genau das bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland.“

Lesen Sie mehr : www.russlandpartner.de/fileadmin/user_upload/180223_Liebesgruesse_aus_Sovetsk_Artikel.pdf

Quelle: Stadt Kiel

Bilder : Björn Schaller