Wirtschaft & Kommunales

40 Jahre Städtepartnerschaft Dortmund - Rostow am Don

Am 16. September 2017 haben Dortmund und die russische Stadt im Süden des Landes Rostow am Don das 40. Jubiläum der Städtepartnerschaft gefeiert. Aus diesem Anlass ist die Dortmunder Delegation gemeinsam mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Vertretern aus Politik und Gesellschaft zu den russischen Partnern gereist und hat an feierlichen Veranstaltungen im Dortmunder Park in Rostow am Don teilgenommen. » weiterlesen

25 Jahre Städtepartnerschaft Stuttgart - Samara

2017 blickt die jüngste der Stuttgarter Städtepartnerschaften auf 25 erfolgreiche Jahre zurück. Seitens der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch als einer der „Leuchttürme“ der deutsch-russischen Städtepartnerschaften bezeichnet, engagieren sich in ihr unter anderem Kulturschaffende, Lehrkräfte an Universitäten und Schulen, Sportbegeisterte und Jugendorganisationen. Auch die engen kirchlichen Beziehungen waren von Beginn an prägend. Von Verwaltungsseite standen neben der Ermöglichung und Unterstützung zivilgesellschaftlicher Begegnungen und Projekte auch immer der gegenseitige Know-how-Transfer und Beratung im Vordergrund. » weiterlesen

Stiftung West-Östliche Begegnungen erklärt „West-östliche kommunale Partnerschaften“ zu ihrem Themenjahr 2018

Seit vielen Jahren unterstützt die Stiftung West-Östliche Begegnungen unter dem Motto „Begegnen und Verstehen – Austausch erwünscht“ die Ausgestaltung von Städtepartnerschaften zwischen Deutschland und den Partnerländern der Stiftung, so seit 2000 alle Städtepartnerschaftskonferenzen mit Russland, Belarus und der Ukraine, Partnerkonferenzen mit Litauen und Estland sowie Begegnungen von Schülern, Jugendlichen und Bürgern im Rahmen kommunaler Partnerschaften. » weiterlesen

Die bilaterale Kooperation in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Tourismus am Beispiel der Region Omsk

Vom 17. bis 20. Juli 2017 fand die durch die Hans-Seidel-Stiftung veranstaltete Tagung zum Thema „Die bilaterale Kooperation in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Tourismus am Beispiel der Region Omsk“ in Omsk statt. Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk und Vertreter aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft, Kultur und Tourismus reisten in die russische Stadt und nahmen an der Tagung teil. » weiterlesen

Förderung der Russlanddeutschen im Rayon Asowo

Am 22. Juli 2017 hat der deutsche National-Rayon Asowo sein 25-jähriges Jubiläum festlich begangen. An den Feierlichkeiten nahm der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk teil, der Mitte Juli zur Tagung „Die bilaterale Kooperation in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Tourismus am Beispiel der Region Omsk“ nach Russland reiste. » weiterlesen

Städtekooperation Flensburg - Pensa

Der Kontakt zwischen Pensa und Flensburg entstand vor ca. 10 Jahren, als ein gerade pensionierter Chefarzt unseres Krankenhauses, Dr. Peter Lorenzen, beim Studium seiner Familiengeschichte feststellte, dass sein Großvater bis 1914 Gouverneur in Pensa war. Er reiste damals nach Pensa, wo er mit offenen Armen empfangen wurde, und baute die ersten Kontakte auf. » weiterlesen

Das Erlangen-Haus in Wladimir

Das Erlangen-Haus ist das Wahrzeichen der intensiven, schon 1983 initiierten Städtepartnerschaft zwischen Wladimir und Erlangen. 1992 kam von Igor Schamow, dem damaligen Oberbürgermeister von Wladimir, der Vorschlag, die Zusammenarbeit durch ein internationales Haus der Begegnung und Freundschaft weiter zu festigen. Dieses Angebot war die Geburtsstunde des Projektes "Erlangen-Haus". » weiterlesen

Polizeiaustausch Ingolstadt – Zentralbezirk Moskau

Nach längerer Pause wurde 2017 der Kontakt zwischen der Polizeiinspektion Ingolstadt und der Polizei des Zentralbezirks Moskau wiederbelebt. Eine dreiköpfige Delegation unter der Leitung von Major Alexander Bukach (Leiter des Direktorats der Polizei des Zentralbezirks), war vom 25. bis 28. Mai 2017 bei den Ingolstädter Kollegen zu Gast und wurde am Freitag, 26. Mai, im Historischen Sitzungssaal von Bürgermeister Albert Wittmann offiziell empfangen. » weiterlesen