40 Jahre Städtepartnerschaft Dortmund - Rostow am Don

Am 16. September 2017 haben Dortmund und die russische Stadt im Süden des Landes Rostow am Don das 40. Jubiläum der Städtepartnerschaft gefeiert. Aus diesem Anlass ist die Dortmunder Delegation gemeinsam mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Vertretern aus Politik und Gesellschaft zu den russischen Partnern gereist und hat an feierlichen Veranstaltungen im Dortmunder Park in Rostow am Don teilgenommen. 

Anlässlich dieses Jubiläums wurde im Dortmunder Park auch das Denkmal „Graffiti der Freundschaft“ feierlich eingeweiht. Das Projekt wurde von jungen Dortmundern und Rostowern vorgeschlagen, die sich im Rahmen des Deutsch-Russischen Jahres des Jugendaustausches 2016 mehrfach getroffen hatten. 

Jugendaustausch bildet neben Wirtschaft, Kultur und Sport einen Schwerpunkt der Zusammenarbeit der Partnerstädte. Deswegen wurde im Vorfeld der Feierlichkeiten neben der gemeinsamen Erklärung „40 Jahre Städtepartnerschaft“ auch eine Vereinbarung zum Ausbau der Zusammenarbeit im Bereich Jugendaustausch unterzeichnet. Das Jugendamt Dortmund, „das Respekt-Büro“ und die Auslandsgesellschaft Intercultural Academy arbeiten eng mit der Stadt Rostow am Don und dem internationalen Jugendzentrum zusammen. Beide Städte planen zahlreiche Projekte, um die Partnerschaft auch weiterhin aktiv zu gestalten.

Dortmund und Rostow am Don blicken auf eine lange Geschichte partnerschaftlicher Beziehungen zurück. Die Städtepartnerschaft wurde 1974 von dem sowjetischen Botschafter Valentin Falin und dem Oberbürgermeister Günter Samtlebe initiiert. Seit 1978 sind Dortmund und Rostow am Don offiziell anerkannte Partnerstädte. In den turbulenten 90ern sind Dortmunder den Rostowern zur Hilfe gekommen und haben Lebensmittel sowie Medikamente und medizinische Geräte in die Partnerstadt geschickt.   

Auf dem Fest wurde der Blick nicht nur in die Vergangenheit, sondern auch in die Zukunft gerichtet. Oberbürger Sierau hat Sportanlagen für die Fußball-WM 2018 in Rostow am Don besichtigt und die Vorbereitung positiv eingeschätzt. 

Text: Liubov Matveeva

Quelle:

http://rostov-gorod.ru/index/news/14830/683525/
http://rostov-gorod.ru/index/news/5/683588/
http://rostov-gorod.ru/index/news/5/683399/
https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/internationales/staedtepartnerschaften/rostow_am_don/index.html
http://www.focus.de/regional/dortmund/stadt-dortmund-meldung-vom-12-09-2017_id_7583478.html