Deutsch-Russische Fußballbrücken

Mit Blick auf die Fußball-WM in Russland im Jahr 2018 startet das Projekt „Deutsch-Russische Fußballbrücken“, bei dem die Jugendbegegnungen im Rahmen der Straßenfußballturniere in verschiedenen WM-Spielorten in Russland vom 15.06.2018 bis 27.06.2018 im Mittelpunkt stehen.

Das Projekt wird von der Brandenburgischen Sportjugend in Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Forum e. V. und dem Deutschen Fußballbund (avisiert) durchgeführt. Es zeichnet sich durch ein besonderes Konzept aus, welches das Fußballspiel dazu nutzt, um Jugendlichen soziale Kompetenzen, Selbstorganisation und Eigenverantwortung spielerisch beizubringen. Die Spieler bekommen nicht nur die Chance eigene Spielregeln zu vereinbaren, sondern auch ihre Mitspieler in Bezug auf die Einhaltung dieser Regeln zu beurteilen. Zusätzlich wird mit dem Projekt Konfliktfähigkeit und Teamgeist spielerisch eingeübt. Das Spiel ist für alle zugänglich, unabhängig von Geschlecht, Nationalität oder Kultur. Im Vordergrund steht ein faires und tolerantes miteinander.

 

Straßenfußballtour vom 16. bis zum 27. Juni

Nicht nur vor dem Fernseher bei der Fußball-WM mitfiebern, sondern vor Ort dabei sein: Dies ist ein große Chance für Jugendliche im Alter von 18 bis 27 Jahren bei einer Straßenfußballtour quer durch Russland. In Zweier- und Dreierteams von Vereinen aus ganz Deutschland nehmen die Fußballspielerinnen und Fußballspieler vom 16. bis zum 27. Juni an Turnieren in Sankt Petersburg, in Rostow am Don und in Sotschi teil.

Die Ausschreibung für die Teilnahme am Projekt „Deutsch-Russische Fußballbrücken“ und den Ablaufplan finden sie hier:
www.russlandpartner.de/fileadmin/user_upload/Ausschreibung_Fussballbruecken.pdf
www.russlandpartner.de/fileadmin/user_upload/Ablaufplan_Fussballbruecken.pdf